Neue Betrugswelle

Betrüger geben sich als Microsoft- Mitarbeiter aus- wieder aktuell

Diese Betrugsmasche ist zwar schon mehrere Jahre alt, erlebt aber zur Zeit einen neuen Höhepunkt.

Abgebliche Microsoft- Mitarbeiter melden sich aus einem Service- Center in Indien und geben vor, dass Microsoft in letzter Zeit verstärkt Fehlermeldungen von Ihrem Computer erhält. Dies ist natürlich kompletter Unsinn. Zwar meldet Ihr Betriebssystem- sofern Sie dieses nicht ausdrücklich gesperrt haben- Fehler an Microsoft, die, da sie anonym erhoben werden, jedoch nie zu einem Anruf führen würden. Microsoft kontaktiert ohnehin keine Kunden ohne einen Auftrag.

Beenden Sie daher das Gespräch umgehend.

Im weiteren Verlauf würde Ihr Anrufer Sie dazu animieren, ihm per Teamviewer Zugriff auf Ihren PC zu geben. Teamviewer ist ein Programm, das von seriösen Firmen für die Fernwartung benutzt wird, in diesem Fall dient es den Betrügern dazu, Ihre Daten zu sperren und Ihnen vorzugaukeln, dass Ihr PC erhebliche Probleme hat. Weiter wird Ihnen erzählt, dass Ihre Microsoft- Lizenzen abgelaufen sind und erneuert werden müssen. Auch dies ist natürlich Unsinn, da diese Lizenzen dauerhaft gültig sind. Anschließend kommt der Anrufer zum Kern und bittet um Ihre Kreditkartennummer oder um eine Überweisung per Western Union. Sollten Sie dieser Bitte nicht nachkommen, bleiben Ihre Daten gesperrt und sind im schlimmsten Fall auch verloren. Einen Trojaner, also eine Schnüffel- Software wird er Ihnen ziemlich sicher auch noch hinterlassen.

Fazit:
Geben Sie keinem Unbekannten Zugriff auf Ihren PC, nennen Sie keine Kreditkartennummern und tätigen Sie keine Zahlungen an Western Union.

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf. Wir beraten Sie kostenlos, machen Ihren PC sicher und schützen Ihre Daten.